11 Gründe, zur Plauener Museumsnacht zu gehen

Zur mittlerweile 13. Plauener Museumsnacht 2018 laden über 20 Orte mit einem vielfältigen Rahmenprogramm zum Entdecken und Staunen ein. Geboten werden ab 18:00 Uhr Konzerte, Lesungen, Tanz, Modenschau, Theaterstücke, Filmvorführungen, natürlich Ausstellungen und vieles mehr. Im Blogbeitrag haben wir unsere persönlichen Highlights aus dem diesjährigen Programm zur Plauener Nacht der Museen zusammengefasst.

Einer von über 20 Veranstaltungsorten – das Vogtlandmuseum

 

„11 Gründe, zur Plauener Museumsnacht zu gehen“ weiterlesen

Ein Stadtrundgang in Greiz

Unternehmen Sie mit uns einen Stadtrundgang in Greiz – der Perle des Vogtlandes. Die Residenzstadt des ehemals kleinsten Fürstentums Deutschlands wartet mit drei Schlössern und einem großen Park auf.

Außerdem gibt es in Greiz wundervolle Jugendstilhäuser und Gründerzeitvillen zu bewundern, die vom Reichtum der Stadt zeugen, welcher vornehmlich  durch die Textilindustrie Ende des 19.Jahrhunderts entstand.

Die Alte Wache in Greiz

„Ein Stadtrundgang in Greiz“ weiterlesen

Zu Besuch im mittelalterlichen Schloss Burgk

Schon im Beitrag über den Saaleturm in Burgk konnten Sie einen Blick auf das nahe gelegene Schloss Burgk werfen. Im jetzigen Beitrag spielt das Schloss selbst die Hauptrolle.

Die einstige Reußische Residenz ist ein beliebtes Ausflugsziel im thüringischen Vogtland und beherbergt heute ein Museum mit historischen Wohn- und Schauräumen rund um die fürstliche Wohnkultur. Zusätzlich lädt die Umgebung zu Wanderungen ein.

Schloss Burgk im thüringischen Vogtland

„Zu Besuch im mittelalterlichen Schloss Burgk“ weiterlesen

Musikinstrumentenmuseum in Markneukirchen – ein Besuch

Das Musikinstrumentenmuseum in Markneukirchen zeigt eine ganz typische vogtländische Handwerkskkunst – den hier beheimateten Musikinstrumentenbau.

Kennen Sie den Musikwinkel im Vogtland? Die Bezeichnung nutzt man für die Orte und Gemeinden rund um Markneukirchen, Erlbach und Klingenthal.

Hier lag bis zum zweiten Weltkrieg das internationale Zentrum des Musikinstrumentenbaus. Von der großen Tradition des Musikinstrumentenbaus im Vogtland vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart berichtet das Musikinstrumentenmuseum.

Blick auf die Hinterseite des Musikinstrumentenmuseums in Markneukirchen

„Musikinstrumentenmuseum in Markneukirchen – ein Besuch“ weiterlesen

Die Galerie e.o.plauen im Erich Ohser Haus in Plauen

Erich Ohser ist einer der berühmtesten Söhne der Stadt Plauen. Besser bekannt ist er sicherlich unter seinem Pseudonym e.o.plauen, dass er sich aus Reminiszenz an die Stadt gab, in der er aufgewachsen ist. Ihm zu Ehren gibt es in Plauen eine Galerie, die sich seinem Leben und Werk widmet. Wir nehmen Sie mit auf einen Besuch in die Galerie e.o.plauen und geben einen kleinen Einblick in sein Schaffen.

Das Erich Ohser Haus in Plauen mit der Galerie e.o.plauen. Vor dem Haus steht die Vater und Sohn Bronze von Erik Seidel.

„Die Galerie e.o.plauen im Erich Ohser Haus in Plauen“ weiterlesen

Mühle – Manufaktur und Museum für Rasurkultur aus Stützengrün

Die Grenzen des Vogtlandes sind recht fließend und je nachdem, welche Karte man betrachtet, gehört das Gebiet um Eibenstock zum Vogtland oder auch nicht. Wir zählen es hinzu und berichten heute von unserem Ausflug zum Tag des traditionellen Handwerks ins östliche Vogtland und westliche Erzgebirge – in der Region um Eibenstock. Der Tag des traditionellen Handwerks findet jedes Jahr am dritten Oktoberwochenende in allen Regionen des Erzgebirges statt, mit dabei auch die Mühle Manufaktur.

Zu Besuch bei Mühle in Stützengrun

„Mühle – Manufaktur und Museum für Rasurkultur aus Stützengrün“ weiterlesen

Modespitze Plauen – Plauener Spitze mit Familientradition

Kaum ein Produkt ist so eng mit Plauen und dem Vogtland verbunden, wie die Plauener Spitze. Und dass das traditionsreiche Handwerk immer noch lebendig ist, können Sie in den verbliebenen Manufakturen im Vogtland erleben.

Eine der Manufakturen, die heute noch Plauener Spitze produziert, ist die Modespitze in der Annenstraße in Plauen, direkt in der Innenstadt.

Spitze und ihre Herstellung im Manufakturverkauf mit Schaustickmaschine

„Modespitze Plauen – Plauener Spitze mit Familientradition“ weiterlesen

Die Lohgerberei in Weida – Zeuge eines traditionellen Handwerks

Weida blickt auf eine über 600-jährige Tradition des Gerber- und Schuhmacherhandwerks zurück. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts war die kleine Stadt im thüringischen Vogtland eine Hochburg der Lederindustrie. Das hier hergestellte Leder zeichnete sich durch seine besonders hohe Qualität aus. In diese Zeit fällt 1844 auch die Gründung der Lohgerberei von Johann Friedrich Francke, die heute ein technisches Schaudenkmal ist und Besuchern offensteht.

Die Lohgerberei in Weida

„Die Lohgerberei in Weida – Zeuge eines traditionellen Handwerks“ weiterlesen