Der Reuster Turm – Ein Bismarckturm in der Nähe von Ronneburg

Auf dem Weg zur Burg Posterstein sind wir schon oft am Reuster Turm vorbeigefahren. Denn man kann ihn auch gut von der A4 aus erkennen. Aber nun haben wir ihn uns auch einmal von der Nähe angeschaut.

Bismarckturm Reuster Berg / Reuster Turm
Der Bismarckturm auf dem Reuster Berg

Der Bismarckturm auf dem Reuster Berg

Der Bismarckturm steht auf dem Reuster Berg in Reust im thüringischen Vogtland unweit von Ronneburg.

Auch in der Umgebung von Ronneburg wollte man dem Aufruf der Studentenschaft zum Bau von Bismarcksäulen und Bismarcktürmen folgen. Schon im Sommer 1899 bildete sich ein entsprechender Ausschuss und wenig später begann die Spendensammlung. In nur einem Jahr hatte man in Ronneburg und Umgebung 30.000 Mark für den Bau gesammelt.

Bismarckturm Reuster Berg / Reuster Turm
Gebaut wurde auch hier nach dem markanten Entwurf von Wilhelm Kreis

Als Areal für den Bismarckturm hatte man ein Grundstück in der Nähe von Reust erworben. Allerdings stand hier noch eine Windmühle und ganz in der Nähe das Wohnhaus des ehemaligen Müllers. Da es zu einem Streit kam, gab es Verzögerungen beim Baubeginn. Letztlich wurde aber die Mühle Anfang 1901 abgebrochen und die Vorarbeiten konnten beginnen.

Bismarckturm Reuster Berg / Reuster Turm

Der Grundstein zum Bau wurde am 21.06.1901 gelegt und ein Jahr später wurde der Turm beendet. Ein erstes Probefeuer leuchtete am 11.06.1902. Die offizielle Einweihung wurde am 31.08.1902 mit über 6.000 Anwesenden gefeiert. Schnell wurde der Turm zu einem beliebten Ausflugsziel. Das Wohnhaus des ehemaligen Müllers wurde aufgrund des Besucheransturms zu einem Restaurant ausgebaut. Nachdem das Haus im April 1908 bei einem Brand den Flammen zum Opfer fiel, wurde noch im November desselben Jahres ein neuer Gasthof errichtet. Die Blütezeit des Turmes hielt bis zum zweiten Weltkrieg an.

Bismarckturm Reuster Berg / Reuster Turm

In den 50er Jahren kamen immer weniger Gäste und die Gaststätte schloss letztlich 1960, der Turm schon drei Jahre früher. Ende der 50er Jahre bezog man Reust und der Reuster Berg mit in das Uranabbaugebiet ein. Das war der Todesstoß für das Ausflugsziel, denn das Gelände wurde vollständig gesperrt. 1973 wurde die Gaststätte abgerissen, da sie nicht mehr benötigt wurde. Zum Glück traf den Turm nicht das gleiche Schicksal.

Die Wiederbelebung des Reuster Turm

1989 konnte das Gelände wieder betreten werden und schon schnell war klar, dass man den Turm wieder nutzbar machen wollte. Ende 1991 gründetet sich der „Turm- und Verschönerungsverein Reust e.V.“, um dieses Anliegen durchzusetzen. 90 Jahre nach der Einweihungsfeier konnte der Turm 1992 wiedereröffnet werden.

Bismarckturm Reuster Berg / Reuster Turm
Im Abendlicht

Wie in zahlreichen anderen deutschen Städten auch, entschied man sich beim Bau des Turmes für den Siegerentwurf bei der Ausschreibung des Studentenbundes von Wilhelm Kreis. Der Entwurf unter dem Namen „Götterdämmerung“ wurde im Vogtland auch bei den Bismarcktürmen in Plauen und Markneukirchen umgesetzt. Typisch für die Ausführung sind die Dreiviertelsäulen an den vier Kanten des Turmes. Die Basis bildet ein quadratisches Podest. Insgesamt ist der Reuster Turm 21 m hoch. Er besteht aus Muschelkalkstein, der in Orlamünd abgebaut wurde. Ursprünglich waren auf dem Turm mehrere kupferne Feuerschalen angebracht.

Bismarckturm Reuster Berg / Reuster Turm

Nach 79 Stufen erreicht man ein ca 12m² großes Podest. Allerdings hatte der Turm bei unserem Besuch noch geschlossen. Er ist nur von Ostern bis Oktober jeweils an den Wochenenden ab 14:00 Uhr zugänglich: Eine gehisste Thüringenfahne zeigt schon von weitem an, ob der Turm geöffnet ist. Auch wenn wir die Aussicht nicht ganz von oben genießen konnten, hat man schon vom Fuß des Turms eine schöne Aussicht weit übers Land. Man blickt auf eine Landschaft, die sich in den letzten Jahren stark verändert hat. Direkt am Turm beginnt das Renaturierungsgebiet der Neuen Landschaft Ronneburg. Die Grubenlampe als leuchtendes Symbol ist von hier aus gut zu erkennen.

Blick auf die Neue Landschaft Ronneburg vom Reuster Berg
Blick auf die Neue Landschaft Ronneburg

Ausflugsziele in der Nähe des Reuster Turms

  • Nur wenige Kilometer entfernt ist Burg Posterstein einen Besuch wert
  • Auch Ronneburg und seine Neue Landschaft erreichen Sie von hier aus ganz schnell
Sonnenuntergang am Reuster Berg
Sonnenuntergang am Reuster Berg

Liste der Bismarcktürme im Vogtland

  • Bismarckturm auf dem Kemmler in Plauen
  • Bismarckturm auf dem Rosenbühl in Hof
  • Netzschkauer Bismarckturm auf dem Kuhberg
  • Bismarckturm im tschechischen in As auf dem Hainberg
  • Bismarckturm in Markneukirchen
  • Bismarckturm in Cheb
Bewerte den Beitrag mit einem Klick auf die Sterne
Sending
ø Bewertungen der Leser
4.92 (36 Stimmen bisher)
kommentiert 0 (0 Leser)

Oder hinterlasse einen Kommentar...

Sending