Pausa oder die Reise zum Mittelpunkt der Erde

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde führt uns nicht vom Snæfellsjökull in Island oder zum Stromboli in Italien, sondern nach Pausa ins Vogtland. Denn hier ist der Mittelpunkt der Erde, zumindest behaupten dies die Einwohner der kleinen Stadt im Vogtland.

Pause oder die Reise zum Mittelpunkt der Erde
In Pause wird die Erdachse geschmiert

Pausa oder die Reise zum Mittelpunkt der Erde

Auf den alten Karten des Vogtlands ist es noch gut zu erkennen – Pausa bildet den Mittelpunkt des alten Vogtlandes, das Ausläufer nach Thüringen, Bayern, Sachsen und bis nach Böhmen hatte. Und da für den Vogtländer das Vogtland die Welt ist, ist Pausa gleich auch der Mittelpunkt der Erde. So einfach kann eine Erklärung sein.

Erdachse Pausa am Rathaus
Das Rathaus mit der Erdachse Pausa

In Pausa wird die Erdachse geschmiert

Und die Deutung ist nicht neu, schon vor über 100 Jahren wurde Pausa zum Mittelpunkt der Erde. Damals wurde noch ein auf dem Markt stehender Wasserkasten als Mittelpunkt bezeichnet, später ein gelber Knopf in der Ratskellerwirtschaft und dann eine in die Diele eingelassene Messingkapsel. Sie stellte gleichzeitig die Schmierstelle der Erdachse dar.

Und schon hat man eine kuriose Sehenswürdigkeit in der kleinen Stadt im Vogtland – die Erdachse, deren ordnungsgemäßes Drehen und Schmieren von der „Erdachsendeckelscharnierschmiernippelkommission“ überwacht wird.

Pausa oder die Reise zum Mittelpunkt der Erde
Erdachsendeckelscharnierschmiernippelkommission

Wie Jule Verne begeben wir uns hinab auf der Suche nach dem Mittelpunkt der Erde. Nur ist unsere Reise nicht ganz so beschwerlich. Wir erreichen schon nach ein paar Stufen das Ziel. An der rechten Seite des Rathauses befindet sich der Eingang zur Erdachse. Das Schild „De Erdachs“ weist den Weg.

Pausa oder die Reise zum Mittelpunkt der Erde
De Erdachs

Nach dem Einwurf von 50 Cent geht hinter der Scheibe das Licht an. Nun kann man der Erdachse beim Rotieren zuschauen und damit sie sich immer weiter gut dreht, wird Schmiermittel dazugeben. Nach Voranmeldung kann die Erdachse auch gern selbst geschmiert werden.

Pausa oder die Reise zum Mittelpunkt der Erde - die Erdachse
Die Erdachse Pausa wird geschmiert

Der Globus, der sich verkehrt herum dreht

Aber die Erdachse ist nicht das einzige, das in Pausa auf den Mittelpunkt der Erde hinweist. Auf dem Dach des Rathauses befindet sich seit 1934 ein 1.200 kg schwerer Glasglobus mit der Aufschrift Mittelpunkt der Erde. Schauen Sie einmal genau hin – die Erde dreht sich genau entgegengesetzt.

Pausa oder die Reise zum Mittelpunkt der Erde - Rathaus mit Globus
Auf dem dem Rathaus dreht sich ein riesiger Glasglobus

Ob Pausa nun wirklich der Mittelpunkt der Erde ist, können wir zwar nicht zweifelsfrei feststellen, aber die Erdachse, die hier herausragt, ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Diese einmalige Attraktion sollten Sie beim Besuch des Vogtlandes auf keinen Fall verpassen.

Pausa oder die Reise zum Mittelpunkt der Erde
Grüße aus Pausa

De Erdachs: Pausa, Neumarkt 1, seitlicher Rathauseingang. Die Öffnungszeiten finden sie hier.

 Tipp: halten Sie 50 Cent bereit.


Ausflugstipps in der Nähe: Pausa (im sächsischen Vogtland) grenzt westlich und nördlich an das Thüringer Vogtland und südlich an das Burgsteingebiet.

Bewerte den Beitrag mit einem Klick auf die Sterne
Sending
ø Bewertungen der Leser
4.56 (36 Stimmen bisher)
kommentiert 0 (0 Leser)

Oder hinterlasse einen Kommentar...

Sending