Burg Loket und die malerische Stadt auf dem Felsen

Ganz in der Nähe von Karlsbad liegt das kleine Städtchen Loket. Ihr deutscher Name Elbogen weißt schon auf die besondere Lage hin, denn die Eger (Ohre) umschließt die kleine Stadt mit der Burg Loket zu fast allen Seiten und bildet eine Art Ellenbogen. Loket liegt idyllisch direkt auf einem Felsen. Kein Wunder dass nicht nur Goethe die Stadt oft besuchte, sondern auch Teile eines James Bond – Films hier gedreht wurden. Aber dazu später mehr.

Blick auf Loket

Die Geschichte von Burg Loket

Loket ist eine Stadt wie aus dem Bilderbuch. Sie thront auf einem Granitfelsen und ist nur im Norden mit dem Land verbunden. Die kleine Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück.

Die Burg Loket

Die Burg Loket ist die Dominante in der Stadt und wurde Ende des 12. Jahrhundert auf dem Felssporn errichtet. Kurz nach dem Burgbau entstand in direkter Nähe das Städtchen Loket. Die erste urkundliche Erwähnung ist datiert auf das Jahr 1227. Burg und Stadt galten schon damals als der Schlüssel zum Königreich Böhmen. Mit dem Bau der Stadtmauer im 15. Jahrhundert wurde Loket zu einem wichtigen Stützpunkt der Böhmischen Krone.

Warum zählt Loket zum Vogtland

Nach verschiedenen Besitzerwechseln und Verpfändungen von Stadt und Burg wurde die Burg vom Habsburger Ferdinand I. konfisziert. Er übertrug die Verwaltung von Burg Loket 1551 an die Vögte von Plauen. Sie zeigten sich aber nicht als besonders gute Verwalter und die Burg wurde Ende des 16. Jahrhunderts an Kaiser Rudolph II. verkauft. Die Burg ging wieder an die böhmische Krone.

Blick in das malerische Städtchen

Später, im 19. Jahrhundert gründeten hier die Gebrüder Haidinger eine Porzellanfabrik, die der Stadt zu wirtschaftlichen Aufschwung verhalf. In dieser Zeit kam es auch zu einem deutlichen Stadtumbau und die Stadt erhält weitestgehend das Bild, das wir heute noch sehen. Der Aufstieg wurde allerdings durch den Krieg stark gebremst. Ein erneuter Aufschwung kam erst wieder mit der touristischen Vermarktung der Stadt. Seit 1980 ist der historische Stadtkern unter Denkmalschutz gestellt.

Der historische Stadtkern von Loket steht unter Denkmalschutz

Was gibt es in Loket zu sehen

Die Burg Loket ist das prägende Gebäude der Stadt. Einen Besuch der Burg und der Museen sollten Sie auf keinen Fall verpassen.

Auf gehts zur Burg Loket

Vom Turm bietet sich ein schöner Blick über die Stadt und in den Innenhof der Burg. In den Räumen der Burg finden sich verschiedene Ausstellungen zur Geschichte der Stadt und zu einzelnen Handwerken. So finden Sie hier unter anderem einen Raum mit verschiedenen Lebkuchenformen oder Exponate der Zinn- oder Porzellanherstellung.

Blick in die Ausstellungsräume der Burg Loket

In den unteren Räumen der Burg befindet sich ein Foltermuseum. Es lohnt sich schon wegen der verschlungenen Wege und den vielen Treppen und Gängen, durch das Museum zu gehen. Besonders im Bereich des Foltermuseum können Sie tief in die Gewölbe der Keller hinabsteigen.

Blick vom Turm auf Burg Loket
Im Innenhof der Burg Loket

Direkt neben der Burg steht am Hang die barocke Kirche St. Wenzel. Der Bau wurde 1734 fertig gestellt. An dieser Stelle stand ursprünglich eine gotische Kirche aus dem Jahr 1473. Diese wurde allerdings 1725 bei einem Brand zu großen Teilen zerstört.

Blick auf die Kirche an der Burg

Ein weiteres Schmuckstück der Stadt ist der Marktplatz. Mittelpunkt des Platzes ist der Brunnen mit der Dreifaltigkeitssäule des Bildhauers Johann Karl Stülp aus dem Jahr 1719.

Der Marktplatz von Loket mit dem Rathaus

Auf dem Marktplatz steht das Rathaus aus dem Jahr 1696. Es wurde im Stil des Frühbarock nach einem Entwurf von Abraham Leutner errichtet. Hier befindet sich unter anderem ein Museum der Buchbinderei.

Loket bei Nacht

Und wenn Ihnen der Marktplatz bekannt vorkommen sollen – dann vielleicht aus dem James Bond Film mit Daniel Craig „Casino Royale“. Loket verkörpert hier einen Ort in Montenegro.

Auf dem Marktplatz in Loket

Direkt am Brunnen parkt James Bond seinen Aston Martin. In einem Freisitz trifft er gemeinsam mit Vesper Lynd auf seinen Kontaktmann vom MI5. Der Marktplatz ist immer wieder deutlich zu erkennen und einmal sogar der Originalschriftzuges des Hotels „Weißes Ross“ das „bily kun“ heißt. Die Dreharbeiten in Loket dauerten 4 Wochen und letztlich wurden daraus 90 Sekunden Filmmaterial. Werden Sie für einen Augenblick zu James Bond, wenn sie durch die Straßen streichen und suchen sie die Originalorte des Filmes.

Die Brauerei Svaty Florian in Loket

Etwas weiter südlich des Marktplatzes Richtung Brücke liegt die 2006 gegründete Familienbrauerei Svatý Florián (Heiliger Florian), die an die alte Brauereitradition der Stadt und Böhmens anknüpft. Hier bekommen Sie nicht nur selbstgebrautes Bier und Limonade, sondern sie können auch eine kleine Ausstellung über das Brauen besichtigen oder im angeschlossenen Shop Bier für zu Hause erwerben.

Ausstellung über das Brauereiwesen
Blick in den Shop der Brauerei

Nach dem Zwischenstopp in der Brauerei bietet sich ein Spaziergang über die Brück an. Von hier aus haben sie einen fantastischen Blick auf die Burg. Noch ein Stückchen weiter linker Hand der Brücke kommt auf einer Anhöhe ein kleiner Rastplatz. Von hier hat man den perfekten Blick auf die Burg und die Stadt und man kann besonders schön sehen, wie der die Eger die Stadt umfließt.

Blick auf Burg Loket von der anderen Seite der Eger

Zurück in der Stadt, gibt es auf der anderen Seite einen weiteren Aussichtsturm – den schwarzen Turm. Im Inneren befindet sich eine kleine Ausstellung und von oben können Sie auf die Stadt und die Burg blicken.

Der schwarze Turm in Loket

Restauranttipps

In der Innenstadt von Loket gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr. Hier sind unserer Empfehlungen.

Direkt gegenüber des schwarzen Turms befindet sich das Restaurant „Švejk“. Wie der Name schon sagt, werden die Geschichten um den braven Soldaten Schwejk von Jaroslav Hašek lebendig. Im holzvertäfelten Restaurant können Sie typische böhmische Speisen genießen.

Im Restaurant Sveijk in Loket

Gleich mehrere Restaurants haben Sie auf dem Marktplatz zur Auswahl. Wir haben das Restaurant Atmosfera und waren sehr zufrieden. Auf der Karte stehen hier regionale Spezialitäten, die man nicht überall findet, z.B. Linsen mit angebratener Wurst. Innen sitzt man urig und gemütlich und auf dem Freisitz hat man einen direkten Blick auf den Brunnen mit der Dreifaltigkeitssäule.

Lecker!

Auch wenn Loket sehr nah an Karlsbad liegt, hat es am Tag unseres Besuches  nur einige Tagesgäste hierher verschlagen. Genießen sie die Ruhe in Loket bei einem Spaziergang durch die malerischen und beschaulichen Gassen der Altstadt.

Blick von der Birg auf die Stadt Loket

Weitere Ziele in der Nähe von Loket

Auf Wiedersehen in Loket…

 

Transparenzhinweis: Wir haben alles selbst bezahlt und der Beitrag spiegelt einzig und allein unsere Meinung wieder.

Bewertung für den Ort
Sending
ø 4.82 (38 user)
kommentiert 0 (0 user)