Mühle – Manufaktur und Museum für Rasurkultur aus Stützengrün

Die Grenzen des Vogtlandes sind recht fließend und je nachdem, welche Karte man betrachtet, gehört das Gebiet um Eibenstock zum Vogtland oder auch nicht. Wir zählen es hinzu und berichten heute von unserem Ausflug zum Tag des traditionellen Handwerks ins östliche Vogtland und westliche Erzgebirge – in der Region um Eibenstock. Der Tag des traditionellen Handwerks findet jedes Jahr am dritten Oktoberwochenende in allen Regionen des Erzgebirges statt, mit dabei auch die Mühle Manufaktur.

Zu Besuch bei Mühle (Pinsel und Rasierer) in Stützengrun
Zu Besuch bei Mühle in Stützengrun

Der Tag des traditionellen Handwerks im Erzgebirge

Im Erzgebirge sind zahlreiche traditionelle Handwerke beheimatet. Und oft werden sie von Generation zu Generation weitergegeben. Sicher denkt dabei jeder gleich an die traditionelle Schnitzkunst, aber das Erzgebirge hat noch viel mehr zu bieten.

Besuchermagnet in Stützengrün - die Manufaktur für hochwertige Pinsel und Rasierer von Mühle
Besuchermagnet in Stützengrün – die Manufaktur für hochwertige Pinsel und Rasierer von Mühle

Rasurkultur bei Mühle in Stützengrün seit 1945

Unser erster Stopp führt uns zu Mühle nach Stützengrün. Hier werden seit 1945 in nun schon dritter Generation Rasierpinsel gefertigt. Otto Johannes Müller kehrte 1945 aus der Kriegsgefangenschaft zurück und gründete in seiner Heimat eine Firma, die sich der Herstellung von Borsten und Pinsel verschrieben hat.

Bilder aus der Firmengeschichte von Mühle in Stützengrün
Bilder aus der Firmengeschichte (Quelle: Imagebroschüre 70 Jahre Mühle)

Da man den Familiennamen Müller oft mit einer Mühle verbindet, kam die Firma zu ihrem Logo – noch heute ziert eine stilisierte Mühle das Signet. Das Geschäft wuchs und man spezialisierte sich auf die Fertigung von Rasierpinseln. Wie fast alle Betriebe konnte auch Mühle dem Übergang in einen volksstaatlichen Betrieb nicht entgehen.

Pinsel von Mühle in Stützengrün
Die Pinsel von Mühle

Nach der Wende konnte mit der Reprivatisierung ein neues Kapitel in der Firmengeschichte aufgeschlagen werden. Mit nur vier Mitarbeitern kämpfte die Firma um neue Aufträge. Der Neuanfang gelang und sukzessive konnten neue Abnehmer gewonnen werden. Das Programm wurde von der Pinselproduktion auf ein Vollsortiment rund um die Nassrasur erweitert.

Pinsel und Rasierer von Mühle
Pinsel und Rasierer von Mühle

Am Tag der offenen Tür und natürlich am Tag des traditionellen Handwerks gibt es die Möglichkeit, bei einer Führung durch das Werk die einzelnen Schritte der Pinselherstellung nachzuvollziehen. In vielen Einzelschritten, die sehr viel Handarbeit und handwerkliches Geschick erfordern, entstehen in der Manufaktur in Stützengrün hochwertige Pinsel und Rasierer der Marke Mühle.

Es gibt bei Mühle nicht nur Hobel sondern auch hochwertige Modelle für Systemrasierer
Es gibt bei Mühle nicht nur Hobel sondern auch hochwertige Modelle für Systemrasierer

Museum für die Rasurkultur vergangener Jahre

Aber nicht nur die Produktion ist sehr sehenswert. An die Manufaktur ist ein kleines Museum angeschlossen, das seit 2006 der Öffentlichkeit zugänglich ist. In der Einrichtung eines alten Frisörsalons aus den 30 Jahren, die aus Zittau stammt, wird die Rasurkultur der vergangen Jahre und Jahrzehnte lebendig.

Ein Blick in das firmeneigene Rasurmuseum bei Mühle
Ein Blick in das firmeneigene Rasurmuseum

Rasierseifen, Pinsel Rasierschalen, Klingenschärfer und vieles mehr kann man hier bewundern. Die Sammlung kann werktags nach telefonischer Anmeldung besichtigt werden. Die Telefonnummer zur Anmeldung finden Sie hier oder am Ende des Beitrages.

Ein Blick in das firmeneigene Rasurmuseum
Die Einrichtung stammt aus einem alten Frisörsalon

Werksverkauf auf dem Gelände der Manufaktur

Zusätzlich gibt es auf dem Firmengelände in Stützengrün einen Betriebsverkauf, bei dem sie die Rasierer und Pinsel gleich vor Ort erwerben können.

Mühle - Rasurkultur aus Stützengrün
Mühle – Rasurkultur aus Stützengrün

Wo?

Mühle

  • Hans-Jürgen Müller GmbH & Co. KG
  • Hauptstraße 18
  • 08328 Stützengrün
  • zur Homepage

Anmeldungen für den Museumsbesuch Tel. +49 37462 6520

Ein ähnlich liebevoll zusammengetragenes Museum ist das Drogeriemuseum in Oelsnitz. Und wenn Sie an weiteren traditionsreichen Unternehmen im Vogtland interessiert sind – die Modespitze in Plauen fertigt seit 1897 Plauener Spitze.

Bewerte den Beitrag mit einem Klick auf die Sterne
Sending
ø Bewertungen der Leser
4.74 (50 Stimmen bisher)
kommentiert 5 (2 Leser)

2 Comments

  1. Hans 27. Oktober 2020
  2. Ralf Z. 14. Mai 2018

Oder hinterlasse einen Kommentar...

Sending