Die Galerie e.o.plauen im Erich Ohser Haus in Plauen

Erich Ohser ist einer der berühmtesten Söhne der Stadt Plauen. Besser bekannt ist er sicherlich unter seinem Pseudonym e.o.plauen, dass er sich aus Reminiszenz an die Stadt gab, in der er aufgewachsen ist. Ihm zu Ehren gibt es in Plauen eine Galerie, die sich seinem Leben und Werk widmet. Wir nehmen Sie mit auf einen Besuch in die Galerie e.o.plauen und geben einen kleinen Einblick in sein Schaffen.

Das Erich Ohser Haus in Plauen mit der Galerie e.o.plauen. Vor dem Haus steht die Vater und Sohn Bronze von Erik Seidel.

Erich Ohser – Ein kurzer biografischer Abriss

Erich Ohser wird 1903 in der Nähe von Oelsnitz im Vogtland geboren und wächst in Plauen auf. Nach seiner Schlosserlehre wechselt er zum Studium nach Leipzig.

Schon währenddessen arbeitet er für die Neue Leipziger Zeitung. Hier lernte er Erich Knauf und Erich Kästner kennen. Es begann eine lange Freundschaft zwischen den drei Erichs. Nach seinem Studium wurde Ohser als Buchillustrator (u.a. für Werke seines Freundes Erich Kästner) und als Karikaturist bekannt.

Werke von Erich Kästner mit Zeichnungen von Erich Ohser

Schon zu Beginn der 30er Jahre erschienen nationalkritische Karikaturen in der SPD-Zeitung Vorwärts, die den Hass der Nationalsozialisten auf sich zogen. So war es kaum verwunderlich, dass ihm nach Machtantritt die Aufnahme in die Reichspressekammer verwehrt wurde – dies kam einem Berufsverbot gleich.

politische Karikaturen von Erich Ohser

Wie aus Erich Ohser e.o.Plauen wurde

1934 wurde für die Berliner Illustrierte Zeitung ein Zeichner für eine Comicserie gesucht. Erich Ohser bewarb sich mit einer Geschichte von Vater und Sohn. Die Serie fand großen Anklang, durfte aber wegen seinem Berufsverbot nicht unter seinem Namen erscheinen.

Vater und Sohn – das wohl bekannteste Werk von Ohser

Ohser gilt als politisch verdächtiger Künstler und braucht eine Ausnahmegenehmigung vom Propagandaministerium. Er erhielt die Freigabe unter der Auflage, dass seine Zeichnungen nichts Politisches beinhalten dürfen und er muss mit Pseudonym arbeiten.

Vater und Sohn Geschichten

Erich Ohser veröffentlicht fort an unter seinen Initialen, ergänzt um die Heimatstadt – e.o.plauen. Von 1934 bis 1937 erfreuten sich die Geschichten, insgesamt 185 an der Zahl, größter Beliebtheit. Was ihm und seiner Familie in der schweren Zeit das Überleben sicherte.

Ausflugsziel im Vogtland: die Galerie e.o.plauen

Den kugelrunden Vater und den strubbeligen Jungen muss man einfach mögen. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist sicher auch die Einfachheit der Geschichten – es braucht nicht mehr als drei bis acht Bilder – völlig ohne Text.

Ein wenig anarchisch, gar nicht ideologisch und ganz viel Liebe vom Vater zum Sohn – das war wohl das Geheimrezept der kurzen Geschichten.

Blick in die Galerie e.o.plauen

Nach Vater und Sohn

1940 wurde Ohser die Mitarbeit an der Nazizeitung „Das Reich“ angeboten – er nahm an, wohl auch, um nicht an die Front zu müssen. Nun zeichnete er Karikaturen gegen die alliierten Mächte.

Allerdings konnte er die Abneigung gegen das Naziregime nicht lange verheimlichen – er und Erich Knauf wurden von Ohsers Nachbarn denunziert und am 28.03.1944 verhaftet. Wohlwissend, dass auf ihn der Tod wartete, erhängt er sich einen Tag vor Prozessbeginn am 6. April 1944.

Die Galerie e.o.plauen – ein lohnendes Ausflugsziel im Vogtland

Das vielseitige Gesamtwerk von Erich Ohser ist in der der Galerie e.o.plauen zu sehen. Die Galerie befindet sich in Plauen in der Nobelstraße direkt neben dem Vogtlandmuseum.

Ein Blick in das Arbeitszimmer von Ohser

In der Dauerausstellung und in wechselnden Ausstellungen können Sie auf drei Etagen mehr über Leben und Wirken des Zeichners erfahren. Die lustigen Geschichten von Vater und Sohn kommen dabei ebenso vor, wie Landschaftsskizzen oder politische Karikaturen.

Ergänzt wird die Ausstellung mit einem interessanten Film über Erich Ohser sowie durch Möbel, Fotografien und auch Bücher von Vater und Sohn aus ganz unterschiedlichen Ländern. Wussten Sie, dass Vater und Sohn auch im arabischen Raum erschienen ist?

Vater und Sohn sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt

Unser Tipp

Verbinden Sie die Ausstellung im Vogtlandmuseum mit der Ausstellung in der Galerie e.o.plauen. Und schauen Sie unbedingt im Museumsshop vorbei.

Hier finden Sie zahlreiche Souvenirs rund um Erich Ohser und natürlich rund um Vater und Sohn.

Unsere Mitbringsel rund um Vater und Sohn

Sie sind mit Kindern unterwegs? Kaufen Sie unbedingt am Einlass die wunderbar gestaltete Begleitbroschüre für Kinder durch die Ausstellung.

Christian, der Sohn von Erich Ohser, führt ganz spielerisch durch die Ausstellung gibt Einblick in das Leben seines Vaters.

Für Kinder – Christian, der Sohn von Erich Ohser führt spielerisch durch die Ausstellung

Wo finden Sie die Galerie e.o.plauen?

Das Vogtlandmuseum und die Galerie e.o.plauen haben einen gemeinsamen Eingang

Wo?

  • Erich Ohser Haus mit der Galerie e.o.plauen
  • Nobelstr. 7 (Eingang über das Vogtlandmuseum)
  • 08523 Plauen

Öffnungszeiten und Preise finden Sie hier

Viel Spaß beim Besuch der Galerie e.o.plauen
Die Galerie e.o.plauen gefällt Dir? - Dann gib bitte Deine Bewertung durch Klick direkt auf die Sterne ab...
Sending
ø 4.92 (13 user)
kommentiert 5 (1 user)

One Response

  1. Heidi K. und Familie Mai 14, 2018